tight-lines-flyfishing.de


Direkt zum Seiteninhalt

Torrener Ache / Salzburg-A

Gewässer



Torrener Ache in Golling / Salzburg



Die Torrener Ache ist eines der Landschaftlich schönstgelegenen Gewässer das ich je befischen durfte. Und Fische gibts hier auch reichlich. Mit einer Einschränkung: Durch das Schnaps-klare Wasser wird der Fliegenfischer sofort von den Fischen erkannt. Dieses wird mit Flucht bestraft. Hier ist anschleichen gefragt. Ich betrachte das jedoch nicht also Manko sondern als Herausforderung.
Die Länge der Torrener Ache liegt bei fast 8 km eingebettet ins Blumtautal. Die Breite bewegt sich bis ca. 20 m. Sie ist ab der sog. Schlucht bis zur Mündung in die Salzach befischbar und fast überall leicht bewatbar. Schlucht: ich denke so etwas grandioses haben noch die wenigsten Fliegenfischer gesehen. Hausgroße Felsbrocken liegen im Bachbett. Darunter und dahinter mit sagenhaften Pools. Wasserquallität : Ich würde sagen Trinkwasser ( ich habs den ganzen Tag beim Fischen getrunken ohne irgendwelchen Folgen ). Um in die Schlucht zu kommen muss man ein wenig zu Fuß durchs Holz maschieren. Aber es lohnt sich. Muss man gesehen haben.
Der Überwiegende Teil ist sehr leicht zu erreichen ( Rad - und Wanderweg ). Überall findet man ruhige Passagen mit tiefen, grün - türkisfarbigen Rinnen in denen die Forellen stehen. Auch in sehr beachtlichen Größen. Ich hab eine versucht zu überlisten mit locker über 50 cm. Leider ist es beim versuch geblieben :-). Ich konnte bei meinem letzten Besuch an der Torrener aber doch eine kleine Regenbogen und zwei Bachforellen mit 40 cm fangen.
Achtung: An der Torrener Ache gilt Catch & Release ( Ausnahme: Zwei Regenbogenforellen zwischen 30 - 40 cm ). Näheres erfährt man bei der Kartenausgabe. Meldet Euch rechtzeitig an. Es wird nur eine begrenzte Stückzahl an Karten ausgegeben. Ihr könnt davon ausgehen das Ihr nicht allzuviele Fliegenfischer treffen werdet ( vermutlich garkeinen ). Jedoch tummeln sich im Sommer zahlreiche Touristen auf den Wanderwegen und man wir auch von Badegästen nicht verschont.
Zur Fliegenwahl in der Torrener Ache kann ich sagen: Nehmt kleine Muster in Braun oder Schwarz. Die Fische haben schon einiges gesehen. Wenn gar nichts klappt versucht Schockfarben ( gift-grün oder rot ). Ich hab damit gefangen.


Fazit:
Landschaftlich noch immer ein Schmuckstück.
Ich stufe die Torrener Ache nur als bedingt Einsteigerfreundlich ein, da das Wasser sehr sichtig ist und die Fische ( vor allem die großen ) schon einige Fliegen gesehen haben. Sie sind dadurch teilweise sehr schwer zu fangen.
Meine Meinung:
Mittlerweile finde ich die Torrener schon sehr teuer ( TG 60 € + Fischerbücherl für Salzburg 15 € = 75 € ) im Vergleich zu anderen von mir befischten Gewässern ( siehe Soca oder Krimmler Ache ). Da bekommt der Fliegenfischer neben traumhafter Natur auch längere Gewässerabschnitte.
Ob man nun bereit ist diesen Preis zu zahlen muss jeder für sich selbst entscheiden ( incl. Tagesbesucher, Wanderer und Badegäste vor allem am Wochenende ). Ich werde nach vielen Ausflügen an die Torrener Ache wegen dieses Kartenpreises nicht mehr kommen.
Schade.
Machs gut Torrener.

Kartenausgabe:
Hurch Flyfishing Salzburg
Tel: +43/662/834427
Saison:
16. März - Ende oktober

Preis:
60 € + 15 € Fischerbücherl ( Stand 2013 )



VollbildWeiterPlayZurück

"Aktualisiert am 17 Aug 2017" | bertl@tight-lines-flyfishing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü