tight-lines-flyfishing.de


Direkt zum Seiteninhalt

Vellach, Kl. Drau / Kärnten-A

Gewässer


Vellach / Kleine Drau


Zwei Gewässer wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Die Vellach:
Die Vellach in Südkärnten wird als Perle der Karawanken bezeichnet. Und das ist sie auch. Bei optimalem Wasserstand zeigt sie ihre ganze Schönheit: Glasklar und in schönstem Türkis.
Eine Freude für jeden Fliegenfischer.
Die Vellach ist leicht zugänglich. Die Wege zum Gewässer sind sehr gut beschildert. Die durchschnittliche Tiefe ist ca. 50 cm. Die Breite beträgt zwischen 5 und 20 Meter. Zum Waten möchte ich sie als Einsteigerfreundlich bezeichnen. Beim Fischen wirds schon etwas schwieriger: Durch das klare Wasser wird der Fliegenfischer sofort von den Bach- und Regenbogenforellen ( die es hier von 25 cm bis zu über 50 cm gibt ) gesehen. Pirscht man jedoch vorsichtig durch die Vellach wir man schöne Fische sehen und auch fangen. Die vielen Gumpen und Pools sind mit der Nymphe immer einen Versuch wert.
Bei den Fliegen / Nymphen ( Tungsten ) rate ich zu dunklen Mustern in größe 10 bis 14.
Fazit:
Die Vellach bieten tolle Fliegenfischerei in schöner Natur.

Die kleine Drau:
Der Charakter der kleinen Drau unterscheidet sich grundlegend von der Vellach. Sie erinnert mehr an die Englischen Karstflüsse. Die Breite liegt bei ca. 5 bis 12 Meter. Was sie aber nicht weniger Interessant macht. Hier leben wirklich kapitale Fische. Das größte Exemplar das ich sichten konnte hat die 60 ziger Marke leicht übersprungen !! Die durchschnittliche Größe der zahlreichen Fische ( vor allem Äschen ) liegt zwischen 35 und 45 cm.
Die kleine Drau ist nicht leicht zu bewaten. Beim wandern auf den Feldwegen entlang des Gewässers muss man teilweise schon genau schauen um die kleinen " Trampelwege " ans Wasser zu finden. Am besten man verzichtet ganz aufs Waten, stellt sich ruhig ins Wasser oder fischt nur vom Ufer aus um die Fische nicht zu verscheuchen. Das Wasser ist sehr klar und nährstoffreich und die Fische scheu und entsprechend schwierig zu befischen. Man muss sich für die kleine Drau Zeit nehmen ( am besten Morgens / Vormittag und in den Abendstunden ). Lässt man sich auf dieses Gewässer ein wird sich der Fischkonakt einstellen. Da das Wasser sehr gemächlich dahinfließt habe die Fische Zeit sich jedes Muster genau anzuschauen. Für meine 43 ziger Äsche ( auf Sicht ) brauchte ich vier verschiedene Fliegenmuster und fast 30 Minuten Zeit bis sie meine Fliege nicht mehr verschmähte. Genaue Präsentation ist hier Pflicht. Ebenso ein 12fer Vorfach ( nicht unter 3 Meter ). Trockenfliegen der Größe 10 bis 12 in schwarz und braun mit Sichthechel haben sich bewährt.
Fazit:
Die kleine Drau ist kein leichtes Gewässer. Dafür bietet sie eine faszinierende Fischerei auf große Flossenträger.

Preis:
45 €

Kartenausgabe:
Milan Wutte
Alpe-Adria-Fischerei
Vesielach 1
A-9123 St.Primus
Tel: +4342392869



VollbildWeiterPlayZurück
VollbildWeiterPlayZurück

"Aktualisiert am 20 Nov 2017" | bertl@tight-lines-flyfishing.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü